ASG Bundeskonferenz

Veröffentlicht am 18.06.2024 in Arbeitsgemeinschaften

Delegierte aus Ba-Wü. v.l.: H. Weisbrod-Frey, J. Jungmann, D. Dröschel, E. Baskal, U. Wertheim-Schäfer, C. Brackmeyer

Umfangreiches Antragspaket - Vorstand klar bestätigt

Mehr als 50 Anträge haben die Delegierten bei der ASG Bundeskonferenz verabschiedet und damit den Rahmen für die künftige Gesundheitspolitik gesetzt. Neben klassischen Themen, wie Krankenhaus und Langzeitpflege spielte vor allem bei der Prävention die Klimapolitik eine starke Rolle. Auch wurde die immer noch ausstehende Umsetzung der Bürgerversicherung eindrücklich gefordert. Anträge aus Baden-Württemberg zur Verbesserung der Pflegeleistungen, für eine moderne psychiatrische Versorgung und für eine bedarfsgerechte Krankenhausreform wurden von der Konferenz beschlossen.

Der bisherige Bundesvorstand mit Boris Velter an der Spitze, seine beiden Stellvertreter:innen und die neun Beisitzer:innen wurden eindrucksvoll in ihren Ämtern bestätigt. Wir freuen uns, dass Enes Batuhan Baskal weiterhin für unseren Landesverband vertreten ist.

Die Delegierten aus Baden-Württemberg nahmen viel Positives mit. "Dass die Arbeitsweise des Bundesvorstands Kontinuität und Qualität hat, zeigte sich an den abgearbeiteten Beschlüssen vorausgegangener Konferenzen," lobte Ursula Wertheim-Schäfer.  Joachim Jungmann war erstmals bei einer ASG  Bundeskonferenz dabei. Er fand: "Es war beeindruckend hoch kompetent, engagiert und demokratisch." Herbert Weisbrod-Frey, selbst bis 2022 stv. Bundesvorsitzender, attestierte dem Vorstand  eine professionelle Arbeitsweise:"Ihr ergänz euch gut, greift neue Themen auf und seid optimal mit Fraktion und Partei vernetzt. Davon profitieren wir auch in den Landesverbänden." Claudia Brackmeyer fasste zusammen: "Es war ein gutes Miteinander, aber anstrengend." Dem Wunsch vieler Delegierten, die Konferenz wieder an zwei Tagen durchzuführen, sollte der Parteivorstand unbedingt entsprechen. Enes Batuhan Baskal, hebt die gute Diskussion und die Beschlüsse hervor. Sie seien eine gute Grundlage für die Vorstandsarbeit in den kommenden Jahren: "Die ASG Bundeskonferenz war lebhaft und hat gezeigt, dass sie der programmatische Motor der Gesundheitspolitik ist."

 

Nächste Termine

27.09.2024, 17:00 Uhr
parteiöffentlich
ASG-Landesvorstandssitzung
Stuttgart

08.11.2024, 17:00 Uhr
parteiöffentlich
ASG-Landesvorstandssitzung
Stuttgart

Alle Termine

Besucher

Besucher:249437
Heute:11
Online:1